Get Started
Login Sign Up Contact the organizer
Fulpmes, Kreuzjoch
29 - 30 Sep 2018
Paraglider Paraglider
Team Competition

Blog

ÖMdV 2018 auf Ersatztermin verschoben!

2018-09-20 13:15
Die Prognose ist eindeutig für das kommende WE, deshalb verschieben wir und hoffen auf besseres Wetter nächste Woche. 

Armin
.

Event info

Der Innsbrucker Gleitschirmfliegerverein und die Stubaier Jochdohlen laden alle Paragleitervereine herzlich zur Österreichischen Meisterschaft der Vereine nach Fulpes im Stubaital ein.

Termin: 22. -23. 09. 2018 Ersatztermin: 29. -30. 09. 2018

Über die Durchführung bzw. Verschiebung wird am Freitag den 21. September 2018, bis 12:00 Uhr über livetrack24 und Facebook informiert.

Falls beide Termine nicht fliegbar sein sollten, findet am Samstag den 29.9.2018 auf jeden Fall die Vorstandssitzung XC-Gremiun und Liga, die Liga-Jahreshauptversammlung und die Siegerehrungen Liga und Streckenflug statt.

Local Rules

Teilnahme:

Die ÖMdV ist ein Teambewerb, in dem Teams zwischen 3 und 5 Piloten je Mannschaft möglich sind.

Größe der Teams: Mindestens 3 Piloten, maximal 4 gleichgeschlechtliche, bei gemischtgeschlechtlichen Teams sind 5 Piloten je Mannschaft erlaubt.

Piloten können sich aber auch ohne Teamnennung anmelden. Vorort können sich die Einzelpiloten zu Teams zusammenschließen. Sind mind. 3 Piloten eines Vereins anwesend, müssen sie für diesen Verein fliegen. Verbleibende Einzelpiloten werden zu “Allstar-Teams” zusammengelost. 

Teilnahmeberechtigung

Jede(r) Pilot(in), muss einen gültigen Sonderpilotenschein mit Überlandberechtigung oder einen gleichwertigen international anerkannten Schein besitzen.

Eine internationale Beteiligung ist möglich. Internationale Teams sowie "Allstar-Teams" können den Wettbewerb gewinnen. Um den Titel "Österreichischer Meister der Vereine" können allerdings nur Mannschaften kämpfen, in denen mind. 3 Piloten eine österr. Sportlizenz mit der selben Vereinsnummer besitzen.

Jede(r) Pilot(in) muss die lt. Österreichischer Wettbewerbsordnung vorgeschriebenen Anforderungen bzgl. Ausrüstung (Helm, Rettungsgerät, etc.) erfüllen. 

Jede(r) Pilot(in) muss im Besitz einer gültigen Haftpflichtversicherung sein.

Maximal 30 Teams in der Reihenfolge der eingelangten Anmeldungen. Bei Anmeldung von weniger als 30 Vereinen können Vereine auch mehrere Teams anmelden.

Dopingkontrollen können durchgeführt werden.

Bergekostenversicherungsnachweis ist bei Registrierung vorzuweisen!

Wettbewerbsaufgaben 

Lt. Wettkampfordnung OeAeC – Abschnitt B – 7.5 - 7.7. Die Flugaufgaben werden beim Briefing unmittelbar vor dem Start bekanntgegeben.

Dokumentation 

mit GPS laut Wettkampfordnung OeAeC. Wendepunkte wenn möglich bitte vorher von livetrack24 herunterladen.

Wertung

Zwei Durchgänge sind geplant. Kann wetterbedingt nur einer durchgeführt werden, wird dieser eine Task für die Gesamtwertung herangezogen.

Für die Mannschaftswertung werden die Punkte des zweit- und drittbesten Piloten einer Mannschaft addiert, erst dadurch ergibt sich die Platzierung.

Hintergrund dieser Regelung ist der Gedanke, dass die Vereinsmeisterschaft kein „verhinderter“ Ligabewerb sein soll. Es geht bei diesem Bewerb um die Leistung einer Mannschaft, die sich nicht nur aus Einzelkämpfern zusammensetzen soll. Piloten, die bereits über Wettkampferfahrung verfügen, sollen all jene unterstützen, die bis jetzt nur selten oder noch nie bei Bewerben teilgenommen haben.

Im Vordergrund soll die sportliche Kameradschaft stehen, herausragende Leistungen einzelner Piloten führen nicht zum Sieg. Ein überlegener „Tasksieg“ eines Top-Piloten bringt der Mannschaft gar nichts, fallen seine Punkte doch aus der Wertung. Teilt ein Pilot allerdings sein Wissen, versucht er seine Mannschaft vor und während des Laufs zu unterstützen, steigt die Wahrscheinlichkeit auf ein gutes Mannschaftsergebnis. Nicht zuletzt steigert dieses Wertungssystem das Miteinander und die Kameradschaft unter den Piloten eines Vereins!




Airspace

Relevante Lufträume der Region:

CTR LOWI (Flugverbot)
TMA LOWI 1 (2100m)
CTA C (3800m)



Online Luftraum-Karten:

XContest
XCPlanner

How to get here

Veranstaltungsorte

Race-Office:
Landeplatz für Hänge- und Paragleiter
Medrazerstraße
Startplatz: Kreuzjoch
Landeplatz:Fulpmes

Alle Wendepunkte in verschiedenen Formaten siehe Wendepunkt-Datei auf livetrack24 .

Accommodation

Unterkünfte bitte selbst reservieren. 

Zimmerreservierung Tourismusverband Stubaital: stubai.at

Sonnencamping Stubai: sonnencamping-stubai.at

Campieren am Landeplatz verboten!


Selection and entry fee

Anmeldung

per ONLINE-Formular - auf livetrack24

Nennungsschluß: Fr. 21.9.2018

Nenngeld Euro 50.- pro Pilot 

Einzahlung bei Anmeldung im Wettkampfbüro am Landeplatz

Im Nenngeld enthalten sind die Auffahrt, Rückholung, Auswetung

Competition schedule

Samstag, 22.09.2018 (ET 29.9.)

09:00 Uhr Anmeldeschluss, Briefing am Landeplatz anschließend Auffahrt

11:00 Uhr Startplatzbriefing und anschließender Wertungsdurchgang

18:00 Uhr Jahreshauptversammlung Österreichische Liga Paragleiten

20:00 Uhr Abendessen

anschließend Siegerehrung Österreichische Liga Paragleiten

und Xcontest 2018 im Gemeindesaal Fulpmes


Sonntag, 23.09.2018 (ET 30.9.)

09:00 Uhr Briefing am Landeplatz anschließend Auffahrt

11:00 Uhr Startplatzbriefing und anschließender Wertungsdurchgang

ca. 17:00 Uhr Bekanntgabe der Ergebnisse und anschließende Siegerehrung



Organization

Auswertung / Dokumentation

Ausschließlich GPS-Tracklog. Die Nutzung der Auswerte-Plattform livetrack24.com ist verpflichtend. Für das etwaige Auslesen von Backup-GPS-Geräten sind Kabel selbst mitzubringen.

Mitzubringen
  • Fluglizenz

  • FAI Sportlizenz (Aeroclub)

  • Haftpflichtversicherungsnachweis

  • Bergekostenversicherungsnachweis

  • GPS+Datenkabel

  • Ideal:

    • Smartphone mit GPS

    • (2m/LPD/PMR Funkgerät wer eines hat).

Disqualifikation

Gefährliches Fliegen, Kunstflug, Einfliegen in Wolken, rücksichtsloses Fliegen gegenüber anderen Piloten, falsche Aufgabe.

Protest

Proteste, nur schriftlich, bis spätestens 20 Minuten nach Aushang des Zwischen- bzw. Endergebnisses an den Veranstaltungsleiter. Protestgebühr € 36,-.

Protest an die ONF € 73,- (Gebühren laut Wettbewerbsordnung)

Rückmeldung /Landemeldung

Der Teilnehmer ist verpflichtet sich unmittelbar nach der Landung beim Veranstalter zurückzumelden. Bei Außenlandung muss telefonische Rückmeldung durch den Piloten an die Rennleitung erfolgen.

Termin für letzte Rückmeldung wird beim Briefing bekannt gegeben, ist bis dahin keine Rückmeldung erfolgt, wird der Pilot auf seine Kosten gesucht!

Haftung

Die Teilnahme am Wettbewerb, Rahmenprogramm, Transfer und Rückholung erfolgt auf eigenes Risiko und eigene Gefahr. Der Veranstalter sowie die Grundbesitzer / Halter der Start und Landeplätze übernehmen keinerlei Haftung gegenüber den Piloten oder Dritten.

Der Teilnehmer erklärt mit dem unterzeichneten Haftungsausschluss ausdrücklich, den Veranstalter und dessen Erfüllungsgehilfen im Fall eines Schadens der auf leichte Fahrlässigkeit des Veranstalters zurückzuführen ist, schad- und klaglos zu halten.

Ein Haftungsausschluss ist bei der Registrierung zu unterschreiben.

Contact Info

Team

  • Veranstaltungsleiter : Richard Edlinger
  • Stellvertreter & Organisation: Harald Falschlunger
  • Startleitung: Michaela Brandstätter
  • Auswertung: Manfred Marte
  • Technischer Delegierter: Armin Eder
Contact the organizer